Aktuelles

Alle Artikel

|
  • Parlamentarische Arbeit
  • Soziales
  • Arbeitsmarkt

RTF.1: Trotz stabiler Zahlen keine Entwarnung am Arbeitsmarkt

RTF.1 berichtet über meine jüngste Pressemitteilung zu den Arbeitslosenzahlen. "Die Arbeitslosenzahlen in der Region sind wie am Freitag berichtet stabil. Doch für die Reutlinger Bundestagsabgeordnete von der Partei „Die Linke“ Jessica Tatti ist das kein Grund zur Gelassenheit (...)" Hier klicken, um zum vollständigen Artikel zu gelangen.

|
  • Parlamentarische Arbeit
  • Arbeitsmarkt
  • Soziales

Trotz stabiler Zahlen keine Entwarnung am Arbeitsmarkt
Pressemitteilung

„Auch wenn die Bundesagentur für Arbeit hofft, dass trotz Wirtschaftskrise negative Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt ausbleiben: Viele Betriebe sind zunehmend von den extrem steigenden Energiekosten betroffen. Daher besteht kein Grund zur Gelassenheit“ (...)

Die Verlängerung der Kurzarbeiterregelungen ist aufgrund der aktuellen Krisen richtig. DIE LINKE fordert zusätzlich ein Mindest-Kurzarbeitergeld von 1.200 Euro und die Erhöhung der Leistung auf 90 Prozent vom Netto. Wichtig ist aber auch ein Gaspreisdeckel. Denn der verhindert, dass Betriebe überhaupt in Kurzarbeit gehen müssen.

Aktuelle Termine

Alle Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Was mich antreibt

Ich kämpfe mit voller Kraft dafür, dass alle Menschen ein gutes Leben haben. Beschäftigte verdienen eine sichere und gerecht entlohnte Arbeit, auch in Zeiten der Digitalisierung und des Klimawandels. Allen Kindern muss der Weg in eine gute Zukunft offen stehen. Altersarmut darf es in unserem reichen Land keine mehr geben. Und die Menschen, die von Sozialleistungen leben, brauchen endlich mehr Unterstützung. Besonders am Herzen liegt mir als ehemalige Stadträtin, dass unsere Kommunen endlich eine bessere Finanzausstattung erhalten: Für bezahlbaren Wohnraum, für mehr öffentlichen Nahverkehr und gut ausgestattete Schulen, egal ob in der Stadt oder im ländlichen Raum.

Mehr über mich

Für Sie im Bundestag

Für Sie im Bundestag: Antrieb meiner Politik ist der Kampf gegen Ungerechtigkeit und Armut! Was wir in Deutschland dringend benötigen sind sichere Arbeitsplätze mit gerechter Bezahlung, Renten, die für mehr als zum Überleben reichen und bezahlbaren Wohnraum für Alle. Als Sprecherin für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik der Linksfraktion im Bundestag setze ich mich dafür ein Armut zu verhindern, anstatt sie zu zementieren. Es darf nicht sein, dass Deutschland die meisten Milliardäre Europas hat und gleichzeitig mehr als jedes fünfte Kind in Armut aufwachsen muss. Neben einer materiellen Grundlage brauchen Alle für eine sichere Zukunft ein Recht auf gute Weiterbildung und lebenslanges Lernen. Seit meiner Wahl in den Bundestag bin ich Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales, sowie stellvertretende Vorsitzende der Parlamentariergruppe Westafrika, in dieser Wahlperiode zudem Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion.

Mehr aus dem Bundestag