Betrieb&Gewerkschaft

»Der Regelsatz reicht schon heute nicht aus«

Inflation bringt Beziehende von Sozialleistungen in Existenznot. Ampelparteien verweigern notwendige Anpassung. Ein Gespräch mit Jessica Tatti in der Jungen Welt:

Die Linke hat den Bundestag aufgefordert, bei der jährlichen Anpassung der Hartz-IV-Sätze zumindest die Preissteigerung bei Lebensmitteln und anderen Grundbedarfen auszugleichen. Der Antrag mit dem Titel »Existenzminimum sichern – Inflationsausgleich bei Regelsätzen garantieren« wurde von allen anderen Parteien abgelehnt, die AfD enthielt sich. Welche Folgen hat das? Ganzen Beitrag lesen »

Linken-Abgeordnete wollen Minijobber in Arbeitslosenversicherung aufnehmen

10. Dezember 2021  Betrieb&Gewerkschaft, Presseecho

Die Linken-Bundestagsabgeordnete Jessica Tatti hat eine Aufnahme von Minijobbern in die allgemeine Arbeitslosenversicherung gefordert. Minijobber seien die Verlierer der zurückliegenden Corona-Wellen gewesen, weil sie kein Kurzarbeitergeld in Anspruch hätten nehmen können.

“Minijobberinnen und -jobber, Selbstständige und Freiberufler wurden weitgehend im Stich gelassen”, sagte Tatti am Montag. “Grundsätzlich müssen alle Erwerbstätigen, auch Selbstständige und Minijobber, über die Arbeitslosenversicherung gesichert werden”, forderte sie. Zudem bedürfe es einer staatlichen Überbrückungshilfe, die die elementaren Lebenskosten abdecke.

Ganzen Beitrag lesen »

Nach Mindestlohn-Urteil zur 24-Stunden-Pflege wächst der Druck zum Handeln

27. Juni 2021  Betrieb&Gewerkschaft, DIE LINKE

Die Heilbronner Stimme berichtet über die Auseinandersetzung zur häuslichen 24-Stunden-Betreuung. Jessica Tatti (DIE LINKE) fordert das die Pflegeversicherung zur Vollversicherung wird. Hier der Artikel:

“Berlin  Der Mindestlohn gilt auch für Bereitschaftszeiten bei der Betreuung daheim, urteilte das Bundesarbeitsgericht. Nun debattiert die Politik über die Folgen. Linken-Politikerin Jessica Tatti sagt: Würdige Pflege für alle im Alter muss Realität werden. Heike Baehrens (SPD) mahnt einen Ordnungsrahmen für Dienstleistungsagenturen an, Karin Maag (CDU) sieht Anpassungsbedarf bei den Arbeitszeiten. Ganzen Beitrag lesen »

“Wenn selbst ein Vollzeitjob nicht vor Armut schützt”

Jessica Tattis Anfrage an die Bundesregierung zur Diskrepanz zwischen Mindestlohn und Lebensstandard wird in der Badischen Zeitung benannt. “Wenn selbst ein Vollzeitjob nicht vor Armut schützt, läuft etwas gewaltig schief”, sagt die für den Wahlkreis Reutlingen abgeordnete Politikerin unserer Zeitung. “Der gesetzliche Mindestlohn muss ein Leben ohne Hartz IV ermöglichen. Deshalb ist es dringend notwendig, diesen auf mindestens zwölf Euro anzuheben.” Den ganzen Artikel gibt es hier:

Ganzen Beitrag lesen »

“Für die Arbeitgeber rechnet sich das” – Anfrage von Jessica Tatti zu Überstunden

“Trotz Corona-Pandemie haben die Beschäftigten in Deutschland im vergangenen Jahr 1,67 Milliarden Überstunden geleistet. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor. Zwar ist die Zahl der Überstunden im Vergleich zum Vorjahr gesunken, wie aus den vom Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung stammenden Daten hervorgeht.”

Auch das ZDF berichtet zu einer Anfrage von Jessica Tatti und berichtet hier darüber.

Demo für die Beschäftigten von Galeria Kaufhof

Die Bundestagsabgeordnete Jessica Tatti sprach am Samstag, 11.7.2020, bei einer Kundgebung gegen die Schließung von Galeria Kaufhof in Stuttgart Bad Cannstatt. Die Beschäftigten und ihre Gewerkschaft Verdi kämpfen für den Erhalt der Filiale. Galeria Kaufhof will mehrere Filialen in Baden-Württemberg schließen.

Die Rede von Jessica Tatti kann hier nachlesen werden:

Ganzen Beitrag lesen »

Mehr als jeder Zehnte hat 48-Stunden-Woche

11. März 2020  Betrieb&Gewerkschaft

n-tv berichtet über eine Anfrage von MdB Jessica Tatti zu geleisteten Überstunden:

Viele deutsche Arbeitnehmer stehen unter Stress und Leistungsdruck im Arbeitsalltag, beklagt die Linken-Politikerin Jessica Tatti. Nach einer neusten Studie ist für mehr als zehn Prozent der Beschäftigten eine Woche mit mehr als 48 Arbeitsstunden der Regelfall.

Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE unterstützt die Kundgebung der IG Metall zum Fairwandel

20. November 2019  Betrieb&Gewerkschaft, Industrie 4.0

“Die IG Metall setzt ein notwendiges kämpferisches Zeichen, wenn sie am Freitag mit den Beschäftigten aus der Industrie auf die Straße geht. Klimawandel, Verkehrswende und Digitalisierung setzen Umbrüche in der Arbeitswelt in Gang, gerade in der baden-württembergischen Automobilindustrie, bei deren Zulieferern und im Maschinenbau. Viele Beschäftigte haben Angst um ihre Arbeitsplätze. Sie verdienen Sicherheit und die nötige Weiterbildung, um eine Zukunft in ihren Betrieben zu haben. Stattdessen werden sie mit ihren Sorgen im Stich gelassen, während tausende Entlassungen angekündigt werden. Das ist nicht hinnehmbar“, sagt Jessica Tatti, Bundestagsabgeordnete aus Reutlingen und Sprecherin für Arbeit 4.0 der Linksfraktion.

Ganzen Beitrag lesen »

Lösung für BAMF-Beschäftigte gefunden

Die Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Eningen schließt – wie berichtet – zum Jahresende. Inzwischen wurden auch Lösungen für die 50 Mitarbeiter gefunden. Jessica Tatti setzte sich für die Beschäftigten ein. Hier der Bericht des Reutlinger Generalanzeigers (GEA): Ganzen Beitrag lesen »

Arbeitsmarkt: Die Überstunden häufen sich

13. Dezember 2018  Betrieb&Gewerkschaft, Bundestag, DIE LINKE

Nach Auskunft der Bundesregierung haben Deutsche im Jahr 2017 über zwei Milliarden Überstunden gemacht – die Hälfte davon unbezahlt. Heise Online berichtet über eine Anfrage von Jessica Tatti. Ganzen Beitrag lesen »